Krümmerwechsel selbstgemacht

Dieses Thema im Forum "T5 - Downloads / Tutorials" wurde erstellt von Sunnytimmy, 13 Sep. 2010.

  1. Sunnytimmy

    Sunnytimmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2009
    Beiträge:
    21
    Medien:
    6
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Gifhorn
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2.2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Beta
    [FONT=Arial, sans-serif]Mit dem 96 KW Motor, Bj. 2006 mit DPF und 60000 km reihe ich mich dann auch mal in den Kreis der Glücklichen ein ;)

    Das Forum war mir bei der Diagnose sehr hilfreich, vielen Dank! Dennoch haben wir jetzt hier über 30 Seiten mit viel bla bla Beiträgen, nur wenige waren für mich technisch gesehen hilfreich. Ich habe ewig gebraucht bis ich alle Infos gelesen hatte.
    Meinen Beitrag versuche ich deshalb auch als "Hilfreich" zu gestalten.

    Indizien:
    Bei warmen, laufendem Motor an der Ampel stehend roch es durch das Frischluftgebläse nach Abgas im Auto. Bei offener Motorhaube mit dem Kopf über dem Motor ist dieser Abgasgeruch auch stark wahrnehmbar, auch bei kaltem Motor. Führt man die Hand von oben hinter die Verbindung Krümmer- Turbolader, spürt man den austretenden Abgasstrom. Während der Fahrt war bei mir dieser Abgasgeruch im Innenraum jedoch noch nicht zu riechen.

    Was tun?
    Kurz vor dem Dänemark Urlaub so was blödes! Also, nicht lange Schnaken…auf geht’s!

    1. Luftfilterkasten demontieren
    Stecker vom Luftmassenmesser ab. Stecker von dem Scheinwerfer VR ab. Das schwarze große Luftrohr zum Turbo oben ab. 2 Klemmspangen von dem oberen Kasten ab um diesen demontieren zu können. Luftfiltereinsatz und Kunststoffgitter raus. im unteren Kasten 6er Imbusschraube raus. Vor dem Kasten 10er Sechskantschraube raus. Kasten aus linker Führung nach rechts ziehen (von Vorne gesehen). Hinten an der Spritzwand nach unten greifen, dort geht noch ein Schlauch von unten an den Kasten (Bild 2). Die Plastikspange an diesem Schlauch an den geriffelten Seiten mit den Fingern zusammendrücken und den Schlauch nach unten abziehen.[/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 1 Bild 2 Bild 3

    2. Schwarzes Kunststoffrohr welches an den Luftfilterkasten ging am Turbo und am Ventildeckel lösen und somit ausbauen. [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 4

    3. Alurohr vom Turbo zum Ladeluftkühler demontieren in dem die Spangen an den Verbindungen hochgezogen werden oder ganz abgenommen werden. [/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]In die nun offenen Öffnungen am Turbo saubere Lappen stecken...auf höchste Sauberkeit in diesem Bereich achten![/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 5 Bild 6

    4. Wasserschläuche laut Bild vom Kühlwasserrohr lösen. Keine Angst, die austretende Wassermenge hält sich in Grenzen. [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 7

    5. 2 Schrauben vom Kühlwasserrohr zum Zylinderkopf entfernen.

    6. AGR Kühler ausbauen.
    Deckel vom Halter AGR Kühler entfernen (Bild 8a). Die 2 Muttern von der Verbindung AGR Kühler zum Krümmer lösen (Bild 9c). Die 2 10er Vielzahnschrauben an der anderen Seite des Kühlers lösen (Bild 9d). Unterdruckleitung vom AGR Ventil welches auch am Kühler sitzt trennen (Bild 8b). AGR Kühler herrauswurschteln. Anschließend den Rest des Halters AGR Kühler demontieren (Bild 10). [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 8 Bild 9 Bild 10
    [/FONT]
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      133 KB
      Aufrufe:
      5,811
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      128.8 KB
      Aufrufe:
      5,469
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      204.1 KB
      Aufrufe:
      5,249
    • 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      145 KB
      Aufrufe:
      5,036
    • 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      103.5 KB
      Aufrufe:
      4,981
    • 6.jpg
      6.jpg
      Dateigröße:
      126.5 KB
      Aufrufe:
      5,194
    • 7.jpg
      7.jpg
      Dateigröße:
      151 KB
      Aufrufe:
      5,296
    • 8.jpg
      8.jpg
      Dateigröße:
      141.3 KB
      Aufrufe:
      5,460
    • 9.jpg
      9.jpg
      Dateigröße:
      257.3 KB
      Aufrufe:
      5,398
    • 10.jpg
      10.jpg
      Dateigröße:
      134.2 KB
      Aufrufe:
      5,223
  2. Sunnytimmy
    Themen-Starter/in

    Sunnytimmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2009
    Beiträge:
    21
    Medien:
    6
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Gifhorn
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2.2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Beta
    AW: Krumm - Krümmer - Abgaskrümmer (!)

    [FONT=Arial, sans-serif]7. Krümmer lösen
    die 10 Kupfermuttern an den Stehbolzen vom Zylinderkopf mit 12er Nuss abschrauben. Vorher ausreichend mit Schrauben- Rostlöser einsprühen und einwirken lassen…nicht sparen mit dem Zeug! Beim Lösen empfiehlt sich nach korrektem Sitz der 12er Nuss auf der Mutter ein ruckartiger Löseimpuls.[/FONT] Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 11
    Anschließend die 3 Vielzahnschrauben von oben lösen, die den Krümmer mit dem Turbolader verbinden. [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 12[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Stecker vom Temp. Geber im Krümmer lösen. [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 13
    [/FONT]






    [FONT=Arial, sans-serif]Bis hier hin recht easy. Das war`s könnte man denken…Pustekuchen, jetzt ist der Krümmer zwar lose kann aber nicht ganz von den Stehbolzen abgezogen werden da der Turbolader im weg ist :( :( :(

    8. Turbolader lösen
    Jetzt wird’s schmutzig ;) Fahrzeug vorne aufbocken und runter da. [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 14[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Unterfahrschutz ab. Mit Knarre, 2 langen Verlängerungen, einer kurzen Verlängerung, Kreutzgelenk und 16er Nuss von ganz hinten die 2 16er Muttern am Turbo lösen. Bei mir ist der rechte Stehbolzen mit raus gekommen. [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 15[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Um den Turbo ganz vom Motorblock zu lösen muss noch eine versteckte 10er Vielzahnschraube von oben gelöst werden. Hier benötigt man eigentlich eine sehr lange, nicht im Handel erhältliche 10er Vielzahnnuss. Mit einer normalen Langen geht’s aber auch so halbwegs.[/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 16

    9. Abgasanlage lockern
    Um den Turbo vom Zylinderkopf wegdrücken zu können um so den Krümmer entnehmen zu können, währe es am besten die Verbindung Turbo- DPF zu lösen. Da das bei mir aber super fest saß, habe ich mich dafür entschieden, die 4 Halterschrauben vom DPF unter dem Auto zu lösen. So ist es möglich den Turbo samt DPF vom Zylinderblock weg zu schieben und den Krümmer zu entnehmen.[/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 17[/FONT]
     

    Anhänge:

    • 11.jpg
      11.jpg
      Dateigröße:
      121.9 KB
      Aufrufe:
      4,677
    • 12.jpg
      12.jpg
      Dateigröße:
      89.6 KB
      Aufrufe:
      4,580
    • 13.jpg
      13.jpg
      Dateigröße:
      83.5 KB
      Aufrufe:
      4,474
    • 14.jpg
      14.jpg
      Dateigröße:
      155.9 KB
      Aufrufe:
      4,497
    • 15.jpg
      15.jpg
      Dateigröße:
      92.1 KB
      Aufrufe:
      4,617
    • 16.jpg
      16.jpg
      Dateigröße:
      80.2 KB
      Aufrufe:
      4,643
    • 17.jpg
      17.jpg
      Dateigröße:
      83.9 KB
      Aufrufe:
      4,561
  3. Sunnytimmy
    Themen-Starter/in

    Sunnytimmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2009
    Beiträge:
    21
    Medien:
    6
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Gifhorn
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2.2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Beta
    AW: Krumm - Krümmer - Abgaskrümmer (!)

    [FONT=Arial, sans-serif]Fehlerursache
    Der Gusskrümmer hatte zum Glück keinen Riss. Aber er war auch verzogen! Ich vermute aber auch, dass die Verbindung Krümmer- Turbo nicht mehr 100 % dicht war.
    [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 18 Bild 19
    [/FONT]
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    [FONT=Arial, sans-serif]Bild 20 Zylinder 1 und 2/ Bild 21 Zylinder 3,4 und 5[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]
    Wie aus den vielen Beiträgen vorweg zu lesen ist, ist es mit einem neuen Krümmer nicht getan, der verzieht sich wieder! Daher habe ich mich entschlossen meinen Krümmer plan schleifen zu lassen. Ich bin stark der Meinung, dass sich der alte Krümmer dann nicht mehr verzieht, da er ja "schon da ist wo er hin will" sprich er ausgeglüht ist. Ich hoffe ich werde recht haben ;)

    Jetzt fehlen nur noch neue Dichtungen und Schrauben. Ich habe mir beim VW Teiledienst folgende Klamotten besorgt:

    T5 / Bj 2006 2,5l PD/ 96 KW/ BNZ[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]2x Mutter (für Turbolader)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]1x Schraube oben Tutbolader[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Dichtung Turbolader- Motorblock[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Flansch Oberteil (Krümmer- Lader)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Dichtung (Kegelring) (Krümmer- Lader)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Flansch Unterteil (Krümmer- Lader)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Dichtung unten (Kupfer) (Krümmer- Lader)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]3x Schraube (Krümmer- Lader)[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Krümmerdichtung zum Motorblock[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]12x Kupfer Mutter (Krümmer-M.Block)[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Dichtung (Krümmer- AGR Kühler)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Dichtung (AGR Kühler andere Seite)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]2x Mutter (AGR Kühler- Krümmer)[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]
    [/FONT]

    [FONT=Arial, sans-serif]Einbau
    Der Eibau erfolgt sinngemäß in umgedrehter Reihenfolge.
    [/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Dichtungsfläche zwischen Turbolader und Motorblock schön reinigen, Dichtflächen an Krümmer, Zylinderkopf und Turbolader sauber schleifen.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Die 10 Kupfermuttern des Krümmers mit max. 25 Nm festziehen.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Die 2 Muttern des Turboladers bekommen 40 Nm, die Vielzahnschraube 18 Nm.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Das Dichtpaket zwischen Turbolader und Krümmer muss vorher zentriert werden. Ich durfte mir hierfür das VW Spezialwerkzeug ausleihen, was ich für euch natürlich 1:1 als Schablone kopiert habe:[/FONT]


    Link nur für Mitglieder sichtbar.Link nur für Mitglieder sichtbar.

    [FONT=Arial, sans-serif]Lehre[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]3mm dick, aus Stahl Holz oder sonst was schnell selbst gebastelt. Mit der Shrift nach unten, von hinten, zwischen Flansch Ober und Unterteil einführen. Dann die 3 Schrauben leicht anziehen, Lehre raus, dann die Schrauben nacheinander in 90° Schritten bis auf 30 Nm festziehen. Dann 180° weiter drehen (Quelle VW Rep. Anleitung).[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Ist alles wieder zusammengebaut das entlüften des Kühlsystems bei laufendem Motor nicht vergessen.[/FONT]


    [FONT=Arial, sans-serif]Bei mir war die Krümmergeschichte dann dicht![/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Auf nach DK![/FONT]


    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    [FONT=Arial, sans-serif]Nach der DK Tour (ca. 1000 km) ist immer noch alles dicht und gut! Dafür habe ich mir die Hand beim Surfen in Dänemark gebrochen...aber das ist eine andere Geschichte.[/FONT]
     

    Anhänge:

    • 18.jpg
      18.jpg
      Dateigröße:
      146.6 KB
      Aufrufe:
      4,242
    • 19.jpg
      19.jpg
      Dateigröße:
      114.2 KB
      Aufrufe:
      4,206
    • 20.jpg
      20.jpg
      Dateigröße:
      115 KB
      Aufrufe:
      4,106
    • 21.jpg
      21.jpg
      Dateigröße:
      124.1 KB
      Aufrufe:
      4,126
    • Gips.jpg
      Gips.jpg
      Dateigröße:
      118.3 KB
      Aufrufe:
      4,008
  4. Sunnytimmy
    Themen-Starter/in

    Sunnytimmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2009
    Beiträge:
    21
    Medien:
    6
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Gifhorn
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2.2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Beta
    AW: Krumm - Krümmer - Abgaskrümmer (!)

    So, hoffe jetzt klappts mit der Lehre...

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     

    Anhänge:

    Matrix, saschasmulti1984, yessy und 2 anderen gefällt das.
  5. michal

    michal Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Dreieich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 300
    Extras:
    DPC, Multilenkrad, Freisprechanlage, DSV,
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Hallo Sunnytimmi,
    herzlichen Dank für so gut beschriebenen Reparaturablauf des Krümmers.
    Gerade Heute habe ich bei meinem T5 bj 2005, 128 kw entdekt, dass viel Abgase im Motorraum sind. Alles ist verrust um den Turbolader und Luftfiltergehäuse.
    Ich hoffe nächste Woche werde ich nach Deiner Beschreibung vorgehen und vermute das selbe Problem zu haben wie Du. Eine Frage, wo hast Du den Krümmer schleifen lassen? Selber???

    Herzlichen Dank.
     
  6. Ovi van Kenobi

    Ovi van Kenobi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2009
    Beiträge:
    278
    Medien:
    44
    Alben:
    5
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Wie umschreibt man Schlosser dass es nach was klin
    Ort:
    Grossraum Hamburg
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03.2009
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Comfortpaket, abn.AHK, Schiebedach
    Umbauten / Tuning:
    Schalterbeleuchtung Comforthimmel im Eigenbau;
    P2 Xenonscheinwerfer mit Hella ALWR;
    OSRAM Ledriving Fog TFL
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H112XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Hallo Michal,

    hab gerade gelesen das Dein T5 Bau-/Modeljahr 2005 ist, kann sein, dass es bei Dir nicht ganz so einfach wird. Ich fürchte, dass Du keinen Guss- sondern einen Blechkrümmer hast, die verziehen aber in der Regel nicht nur, sondern reissen an der Schweissnaht zum Flansch. Das kann man meist zwar schweissen und dann auch schleifen lassen, aber abhängig von Deiner Laufleistung bzw. dem Zustand Deines Krümmers ist das Grundmaterial an dieser Stelle (für die Schweissnaht) zeimlich marode. Es kann also sein, dass Dein reparierter Krümmer nicht annähernd so lange hält wie ein Neuer. Falls du jemanden kennst, der sich etwas mit Materialkunde auskennt, solltest Du ihm den ausgebauten Krümmer vorher zeigen, wär doch ärgerlich, wenn Deine Arbeit nach 3 Monaten hinfällig ist...

    Gruss Ivo
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Sep. 2010
  7. michal

    michal Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Dreieich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 300
    Extras:
    DPC, Multilenkrad, Freisprechanlage, DSV,
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Danke, lieber Ivo für den Hinweis. Ich werde schauen müssen wann ich dazu komme. Mir ist für die nächste Woche was dazwischen gekommen, der Krümmer muss warten. :-).

    wenn es so weit wird, werde ich Dir berichten, was ich herausgefunden habe.

    LG Mihal
     
  8. Sunnytimmy
    Themen-Starter/in

    Sunnytimmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2009
    Beiträge:
    21
    Medien:
    6
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Gifhorn
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2.2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Beta
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Ich habe den Krümmer bei uns in der Firma (Ingenieur Dienstleister) in der Motorenwerkstatt plan schleifen lassen. Die Sache war mit 30 € in die Kaffekasse abgetan. Normalerweise arbeiten die nur für Entwicklungszwecke, daher kann ich dir keine Adresse nennen, sorry.
     
  9. michal

    michal Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Dreieich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 300
    Extras:
    DPC, Multilenkrad, Freisprechanlage, DSV,
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Lieber Ivo, lieber Sunnytimmi,
    endlich habe ich an Meinem T5 den Krümmer ausgebaut. Es ist schon anders als bei 96kW Motor.
    Mein Krümmer ist geschweist und am ersten und fünften Zillinder etwa 3 mm verzogen.
    JetztIch habe ich über Internet nachgefragt was das Ding kosten wird.

    Auf jeden Fall will ich mich bei Dir lieber Sunnytimmi bedanken für ausgezeichnete beschreibung der Arbeitsvorgänge. LG Mihal
     
    Bäda81 gefällt das.
  10. T5 MX

    T5 MX Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bayern
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    Sep. 2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    JA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Luft- und Wasserzuheizer,Schiebedach, Leder usw.
    Umbauten / Tuning:
    Fiamma F 35 in C- Schiene, Motorradträger selbstgemacht
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Hallo Sunnytimi,

    toll die Beschreibung, habe gestern meinen ebenfalls (Edelstahlkrümmer) ausgebaut und zum planen gebracht- war ebenfalls wie in deinem Bild dargestellt verzogen, ich befürchte allerdings, dass ich den eventuell nicht mehr montiert bekomme da der Krümmer dann um ca. 1mm näher am ZK rückt und die Turbo Ölversorgung bei mir zumindest dann nicht mehr übereinstimmt? mal sehn wenn ich den bekomme- wie war das bei dir?

    Grüße
     
    4marrs gefällt das.
  11. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    22,433
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    5,290
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    1mm Versatz kann die Ölleitung locker ab.

    Gruß, Marcus
     
  12. T5 MX

    T5 MX Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bayern
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    Sep. 2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    JA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Luft- und Wasserzuheizer,Schiebedach, Leder usw.
    Umbauten / Tuning:
    Fiamma F 35 in C- Schiene, Motorradträger selbstgemacht
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Wirklich? bei mir ist die Ölversorgung (Flansch) am Motorblock angegossen, also keine flexible Leitung.
     
  13. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    22,433
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    5,290
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Hmm, ist da der Lader direkt für die Ölversorgung an den Motorblock geschraubt?

    Gruß, Marcus
     
  14. T5 MX

    T5 MX Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bayern
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    Sep. 2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    JA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Luft- und Wasserzuheizer,Schiebedach, Leder usw.
    Umbauten / Tuning:
    Fiamma F 35 in C- Schiene, Motorradträger selbstgemacht
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Ja, der Lader ist zur Ölversorgung direkt am Motorgehäuse angeflanscht. Ich befürchte mal, dass dann die Bohrungen nicht mehr übereinstimmen.

    Gruß
     
  15. B-VW

    B-VW Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,612
    Medien:
    26
    Zustimmungen:
    534
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    mech. Differenzialsperre HA
    Umbauten / Tuning:
    FOX Edelstahlanlage, Wagner LLK
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6X033xxx
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Hallo,
    die Bohrungen für die Ölzu-/ und Ölrückleitung sind statisch, da kann sich nur geringfügig was verschieben, siehe auch Foto von der Dichtung.
    Am Flansch des Krümmers ist evtl. etwas mehr Luft zum Ausgleich, aber am Ende wird sich wohl der (Blech-)Krümmer anpassen müssen, die Gussteile werden kaum nachgeben.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  16. Frank_jo

    Frank_jo Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Apr. 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Odenthal
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Hallo,
    ich wollte mal fragen ob man auf diesem Weg auch den Turbolader komplett raus bekommt und ihn nur zur Seite schieben kann.

    MFG
    Frank J.
     
  17. T5 MX

    T5 MX Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bayern
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    Sep. 2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    JA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Luft- und Wasserzuheizer,Schiebedach, Leder usw.
    Umbauten / Tuning:
    Fiamma F 35 in C- Schiene, Motorradträger selbstgemacht
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Hallo, ja bekommt man- muss beides demontiert werden. Nach dem der Krümmer bei mir fällig war, hab ich den Turbo gleich mit gemacht, da der schon 170tsd runter hatte und gelegentlich einen VTG hänger hatte (Gestänge u.a ausgeschlagen). Bin gespannt wie lange der neue Krümmer jetzt hält. Vom Vorbesitzer wurde schon ein neuer im Nov.2008 verbaut bei 110tsd km. Scheint ein Verschleißteil zu sein8o?!
     
  18. Frank_jo

    Frank_jo Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Apr. 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Odenthal
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Danke für die Info.
    Wie ist das mit der Öl Leitung am Turbo? kann man die einfach anschrauben oder muss man vorher das komplette Moteröl ablassen.
    MFG Frank
     
  19. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    22,433
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    5,290
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    Wenn ich diese Frage lese denke ich, es ist evtl. doch besser wenn Du den Krümmer nicht selbst wechselst ...

    Überleg mal wo der Turbolader sitzt. Der Motor ist nicht bis zum Zylinderkopf mit Öl gefüllt. Nur die Ölwanne ist mit etwas Öl gefüllt. Der Lader sitzt aber viel höher.

    Das Öl kann also drin bleiben.

    Gruß, Marcus
     
    Hiphopper gefällt das.
  20. T5Ulm

    T5Ulm Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bau u. KFZ
    Ort:
    Ulm
    Mein Auto:
    T6 California
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    AW: Krümmerwechsel selbstgemacht

    ..... 2,5 Tdi ... zeig mir mal deine ölleitung :confused:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nach Krümmerwechsel tritt beim Warmlaufen Öl aus... T5 - Mängel & Lösungen 30 Apr. 2018
Notlauf nach Krümmerwechsel T5 - Mängel & Lösungen 16 Nov. 2017
WoMo - Ausbau selbstgemacht. Material-Fragen Der (Fern-) Reisetaugliche 2 Feb. 2015
Bett bauen selbstgemacht Der (Fern-) Reisetaugliche 5 Juli 2013
Scheibenreinigungsflüssigkeit - selbstgemacht T5 - Tuning, Tipps und Tricks 31 Jan. 2009
Selbstgemachtes Elend? In China fällt mehr als ein Sack Reis um. Off-Topic 15 Juni 2008
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden